Neurodermitistherapie.info
Neurodermitistherapie.info

Startseite : Aktuelles

Aktuelles

Telefonaktion zum Thema "Neurodermitis" mit großer Resonanz
12. August 2005 - Dr. Jens Meyer

Neurodermitis, was tun? Zahlreiche Anrufer nutzten die Gelegenheit und fragten bei der Telefonaktion des Deutschen Allergie- und Asthmabundes (DAAB) zur "Aktion Gesunde Familie Fokus Neurodermitis" die Experten. Eine Stunde waren Kinderarzt und Neurodermitistrainer Dr. Peter Gerhards und die DAAB-Neurodermitisexpertin Ingrid Voigtmann am Telefon und beantworteten zahlreiche Fragen zu Neurodermitis. Einige der häufigsten Fragen haben wir für Sie zusammengestellt:

Frage: Ich (55 Jahre) leide seit vielen Jahren unter schwerer Neurodermitis. Stress und sehr trockene Haut als Auslöser neuer Schübe spielen eine große Rolle bei mir. Was kann ich tun?
Antwort der Experten: Pflegen Sie Ihre Haut täglich mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme auch, wenn sonst keine Symptome zu beobachten sind. Duschen Sie nicht zu häufig, nicht zu heiß. Mindern Sie Stress zum Beispiel durch Autogenes Training. Kündigt sich ein neuer Schub an, behandeln Sie die betroffenen Hautareale schon beim allerersten Kribbeln mit einer vom Hautarzt verordneten antientzündlichen Creme. Damit kann der Schub in vielen Fällen verhindert werden.

Frage: Meine Tochter ist 8 Jahre alt und hat Neurodermitis. Die Wärme der letzten Wochen machte ihr besonders zu schaffen, weil die Haut sich durch die Basispflege so unangenehm fettig anfühlt. Was können wir tun?
Antwort der Experten: Verzichten Sie im Sommer auf reichhaltige Fettsalben. Angenehm -besonders bei trockener, entzündeter Haut- sind im Sommer feuchtigkeitshaltige Öl-in-Wasser-(O/W)-Emulsionen. In den Kühlschrank gestellt, verschaffen sie zudem eine kühlende Linderung.

Frage: Erst kürzlich haben wir erfahren, dass unser Sohn (2 Jahre) Neurodermitis hat. Wir möchten auf Kortison verzichten und pflegen seine Haut daher nur mit hochwertigen Pflegeprodukten. Die Krankheit wird aber trotzdem schlimmer was können wir tun?
Antwort der Experten: Wichtig ist, dass Ihr Kind nicht unter dem ständigen Juckreiz leiden muss und sich nicht aufkratzt. Inzwischen gibt es dafür moderne kortisonfreie Salben und Cremes, die so gut wie keine Nebenwirkungen haben. Die Wirkstoffe Tacrolimus und Pimecrolimus lindern den Juckreiz und helfen, den Schub im Ansatz zu unterdrücken. Zudem kann sich bei regelmäßiger Anwendung auch die Zahl der Neurodermitis-Schübe pro Jahr verringern. Eine gute Basispflege sollten Sie auf jeden Fall beibehalten. Unabhängig davon sollte vom allergologisch versierten Kinderarzt überprüft werden, ob Allergene wie z.B. Nahrungsmittel, Hausstaubmilben, Haustiere usw. für die Neurodermitis verantwortlich sein könnten.

Frage: Wo bekomme ich Informationsmaterial zum Thema Neurodermitis?
Antwort der Experten: Sie können Sich zum Beispiel an den Deutschen Allergie- und Asthmabund DAAB wenden, der u.a. telefonische Beratung zu diesem Thema anbietet. Telefon: 02161/814940. Außerdem hat der DAAB die "Aktion Gesunde Familie Fokus Neurodermitis" gestartet. Dazu gibt es die Internetseite Aktion-gesunde-Familie.de mit vielen Tipps und Informationen zur Hautpflege, Ernährung und modernen Behandlungsmethoden.

Weitere News-Beiträge

2005
21. Dezember 2005 Vorteile der neuen Calcineurin-Hemmer in der Behandlung der Neurodermitis ... → mehr

6. Dezember 2005 Besiedelung der Haut mit Staphylococcus aureus bei Neurodermitis ... → mehr

21. November 2005 Pflege der Haut und Wahl der Kleidung bei Neurodermitis in den Wintermonaten ... → mehr

7. November 2005 Neue Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung ... → mehr

22. Oktober 2005 ÖKO-TEST Kompakt Haut testet Neurodermitiscremes ... → mehr

4. Oktober 2005 Behandlung des Lid- und Leck-Ekzems ... → mehr

23. September 2005 Neurodermitis-Betroffene für Studie gesucht ... → mehr

8. September 2005 Bericht der Ärztezeitung Online zur kortisonfreien Behandlung der Neurodermitis ... → mehr

24. August 2005 AllergieMobil des DAAB ... → mehr

29. Juli 2005 Sommerpause in der Sprechstunde ... → mehr

21. Juli 2005 Neurodermitis an den Händen und den Füßen ... → mehr

8. Juli 2005 Diagnostik und Behandlung des Analekzems ... → mehr

24. Juni 2005 Neuer Ratgeber der "Aktion Gesunde Familie" ... → mehr

9. Juni 2005 ÖKO-TEST testet Sonnenschutzcremes ... → mehr

27. Mai 2005 Informationen zur Ernährungsberatung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten ... → mehr

9. Mai 2005 Bericht von der 43. DDG-Tagung in Dresden, Teil 2 ... → mehr

28. April 2005 Bericht von der 43. DDG-Tagung in Dresden, Teil 1 ... → mehr

18. April 2004 Neurodermitis-Patienten gehen zu spät zum Arzt ... → mehr

6. April 2005 Informationen des DAAB zur Pollenflugsaison ... → mehr

29. März 2005 Erweiterung des Sprechstunden-Teams ... → mehr

18. März 2005 Kurze Pause in der Sprechstunde ... → mehr

14. März 2005 Die Stufentherapie der Neurodermitis mit Salben und Cremes ... → mehr

28. Februar 2005 AllergieMobil des DAAB ... → mehr

15. Februar 2005 Neurodermitis und Skiurlaub ... → mehr

31. Januar 2005 Vergleichsstudie mit Pimecrolimus und Tacrolimus bei Neurodermitis ... → mehr

18. Januar 2005 Wiedereröffnung der Sprechstunden zur Neurodermitistherapie und Eröffnung des Fragenarchivs ... → mehr

Archiv
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen

letztes update dieser seite: 2015-01-15 | © 2015

 
Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
2015 medical project design GmbH