Neurodermitistherapie.info
Neurodermitistherapie.info

Startseite : Aktuelles

Aktuelles

Lippenpflege im Winter
9. Januar 2008 - Dr. Erik Senger

Aktuell ist wieder die Zeit, um die Lippen durch eine Extraportion Pflege „winterfest" zu machen. "Denn Kälte und Wind trocknen die Lippen stark aus, die ohnehin von Natur aus über weniger Talgdrüsen verfügen als die übrige Haut", erklärt Dr. Erik Senger, Hautarzt aus Rödermark. Bei Minusgraden lässt zudem die Fettproduktion der Talgdrüse nach. In berheizten Räumen führt dann die trockene Heizungsluft dazu, das über die Hautoberfläche vermehrt Feuchtigkeit verdunstet. Der Hydrolipidfilm an der Hautoberfläche reduziert sich, die Lippen trocknen aus und spannen, werden spröde und rissig. Wer sich dann ständig mit der Zunge über die Lippen fährt in der irrtümlichen Annahme, sie dadurch von außen zu „befeuchten", fördert paradoxerweise noch das austrocknen, warnt Senger. Denn dabei wird die schützende Hydrolipidschicht zusätzlich abgeleckt. Es kann dabei zu einem Austrocknungsekzem kommen, die Lippenränder entzünden sich und sehen wie „ausgefranst" aus.

Die Lippen sollten daher mit der richtigen Pflege geschützt werden. Senger empfiehlt spezielle Lippenpflegepräparate mit natürlichen Feuchthaltefaktoren wie Jojoba oder Aloe vera – auch für Männer und Kinder! Für Frauen sei es oft ohnehin selbstverständlich, ihre Lippen zu pflegen und zu schminken. Damit bei Bedarf tatsächlich ein Pflegestift griffbereit ist, sollte man gleich mehrere parat haben und nicht nur im Bad, sondern auch in der Schreibtischschublade, in der Jackentasche und im Auto deponieren. Für den Winterurlaub im Schnee oder für Fernreisen rät der Dermatologe, Lippenpflegeprodukte mit UV-Schutz zu verwenden. „Unklare Veränderungen an den Lippen oder in der Übergangszone zur Gesichtshaut sollten einem Hautarzt vorgestellt werden", betont Senger. Ein Ekzem um den Mund herum kann beispielsweise ein Zeichen für eine Veranlagung zur Neurodermitis sein und Anlass für ein entsprechendes Hautpflege - und Behandlungskonzept geben.

„Spröde, rissige Lippen sind zudem anfälliger für Hautinfekionen", erklärt Senger. Honiggelbe Krusten können auf eine bakterielle Zusatzbesiedlung hinweisen. Eine solche Impetigo tritt vor allem bei Kindern auf, ist sehr ansteckend und muss ärztlich behandelt werden. Die ungewohnte UV-Einstrahlung im Hochgebirge oder an tropischen Stränden kann ebenso wie Stress , Ekel oder eine fieberhafte Erkrankung den Ausbruch eines Lippenherpes begünstigen, berichtet Senger. Sichtbar werden dann - meist am Rand des Lippenrotes - mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen, die von Kribbeln und Stechen, Spannungsgefühl oder Juckreiz begleitet werden. Um den Verlauf der Virusinfektion zu mildern, sollten sofort bei den erste Anzeichen Medikamente mit Wirkstoffen wie Aciclovir,Melissenextrakt oder Zinksulfat aufgetragen werden. Selbstverständlich sollte – nicht nur bei solchen ansteckenden Infektionen –jedes Familienmitglied seine eigenen Lippenpflegepräparate benutzen!

Weitere News-Beiträge

2008
15. Dezember 2008 Alle Jahre wieder - Allergien in der Weihnachtszeit ... → mehr

14. November 2008 Besuch beim Hautarzt kann die Lehrstelle sichern helfen ... → mehr

14. Oktober 2008 Frische Küche – schöne Haut ... → mehr

8. September 2008 Welche Pflege ist die richtige? ... → mehr

6. August 2008 Sonnenschutz und Hautpflege in den Urlaubsmonaten ... → mehr

3. Juli 2008 Tipps vom Hautarzt zum Umgang mit Sonnenlicht ... → mehr

3. Juni 2008 Empfindlich auf Sonnenlicht ... → mehr

2. Mai 2008 Allergisch auf Sonnenlicht ... → mehr

1. April 2008 Was tun bei Pollenallergie? ... → mehr

4. März 2008 Neue Behandlungsstrategien bei beruflich bedingten Hauterkrankungen ... → mehr

6. Februar 2008 Personen mit Neurodermitis für Studie gesucht ... → mehr

24. Januar 2008 Der Pollenflug hat begonnen ... → mehr

Archiv
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen

letztes update dieser seite: 2015-01-15 | © 2015

 
Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2015 medical project design GmbH