Neurodermitistherapie.info
Neurodermitistherapie.info

Startseite : Aktuelles

Aktuelles

Frische Küche – schöne Haut
14. Oktober 2008 - Prof. Bodo Melnik

„Es gibt keine Diät für schöne Haut“, stellt Prof. Bodo Melnik, Hautarzt in Gütersloh, gleich von vorneherein klar. Im Gegenteil: Eine extreme, einseitige Ernährung kann zu Mangelerscheinungen führen und der Haut mehr schaden als nützen. Das gilt auch für „Fast food“: Die schnelle Küche macht nicht nur dick. Zudem fehlen den Gerichten aus der Dose und dem Tiefkühlfach oft wichtige Nährstoffe. Zusätze wie Farb- und Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker können zudem Unverträglichkeitsreaktionen an der Haut auslösen. „So mancher Patient mit Hauterkrankungen wie der Akne oder Neurodermitis beobachtet, dass sich nach Fertiggerichten sein Hautbild verschlimmert“, berichtet Melnik. Der Hautarzt empfiehlt statt dessen eine ausgewogene Ernährung, die sich mit ein paar einfachen Regeln erreichen lässt: Mahlzeiten möglichst frisch zubereiten, viel Salat, Obst und Gemüse essen, Vollkornprodukte bevorzugen, möglichst kalt gepresste pflanzliche Öle verwenden, öfter Seefisch statt Fleisch auf den Speiseplan setzen. So bekommt die Haut alle Proteine, Vitamine, Fette, Mineralien und Spurenelemente, die sie braucht, um – wie andere Organe auch - ihre Funktionen erfüllen zu können. Besonders wichtig: Trinken, trinken, trinken – mindestens zwei Liter Mineralwasser, Kräutertee oder verdünnte Säfte pro Tag. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist für einen gesunden Stoffwechsel und die Aussonderung von Schadstoffen unerlässlich. „Vor allem ältere Menschen vergessen das oft“, berichtet Melnik. Trockene, juckende Haut und Fältchenbildung können eine Folge sein. Grüner Tee sei übrigens ein sehr guter Lieferant von Antioxidanzien, die die Haut vor schädigenden Freien Radikalen schützen.

Eine gesunde Ernährung trägt außerdem zu einem optimalen Körpergewicht bei. Übergewicht erhöhe nicht nur das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf- Erkrankungen – auch Hauterkrankungen können dadurch nachteilig beeinflusst werden, warnt der Dermatologe: Aktuelle Forschungen haben gezeigt, dass Fettgewebe entzündungsfördernde Substanzen bildet. Jeder Übergewichtige ist damit sozusagen mit einer „Basis-Entzündung“ vorbelastet, die entzündliche Hauterkrankungen wie die Psoriasis (Schuppenflechte) verschlimmern kann. Der Hautarzt rät übergewichtigen hautkranken Patienten deshalb, Normalgewicht anzustreben. Einen wichtigen Beitrag leistet auch viel Bewegung – bevorzugt an der frischen Luft. Ausreichend Schlaf und Entspannung tun ebenfalls dem gesamten Wohlbefinden gut - und unterstützt nicht zuletzt auch die Regeneration der Haut, die dann schöner und frischer wirkt. Nahrungsergänzungsmittel seien bei einer ausgewogenen Ernährung in der Regel nicht erforderlich, betont der Hautexperte. Ausnahme seien beispielsweise Menschen mit Nahrungsmittelallergien. Pollenallergiker vertragen aufgrund von Kreuzallergien oft weder frisches Kern- und Steinobst noch Nüsse, Tomaten oder Karotten und vieles andere. Um den Vitaminbedarf zu decken, können dann Vitaminpräparate erwogen werden.

Was die Haut zum Leben braucht

Essenzielle Fettsäuren können von der Haut nicht selbst gebildet werden. Bei einem Mangel kann es zu rauer, schuppiger Haut kommen. Besonders wichtig für eine gut funktionierende Hautbarriere sind Omega-6- Fettsäuren aus pflanzlichen Ölen sowie Omega-3-Fettsäuren, die vor allem in fetthaltigen Seefischen wie Lachs und Makrelen enthalten sind.

Vitamin A wird unter anderem zur Bildung von Hautzellen benötigt, der Vitamin A-Vorläufer Betacarotin verbessert die Lichtverträglichkeit der Haut. Vitamin A ist beispielsweise in Leber, Käse und Eiern enthalten; Lieferanten für Betacarotin sind insbesondere orangefarbene Gemüse und Früchte wie Karotten und Aprikosen, aber auch Blattgemüse wie Spinat.

Vitamine der B-Gruppe kurbeln den Stoffwechsel und die Zellerneuerung der Haut an und tragen zur Feuchtigkeitsregulierung bei. Besonders wichtig für schöne Haut, Haare und Nägel ist beispielsweise das Biotin, das unter anderem in Innereien, Eigelb, Nüssen und Haferflocken enthalten ist.

Vitamin C hilft, Freie Radikale, die zur Hautalterung beitragen, unschädlich zu machen und stärkt die Immunabwehr. Reich an Vitamin C sind beispielsweise Zitrusfrüchte, Paprika und Brokkoli.

Vitamin E neutralisiert ebenfalls Freie Radikale und beugt damit der Hautalterung vor. Weizenkeimöl, Sonnenblumenöl und Leinsamen sind besonders reich an diesen Antioxidanzien.

Mineralstoffe: Kalium und Natrium regeln den Flüssigkeitsdruck im Gewebe, Magnesium hält die Zellwände stabil, Kupfer fördert Festigkeit und Elastizität. Ohne Eisen trocknet die Haut aus und Haarausfall kann auftreten. Bei Zinkmangel kann es zu Hautentzündungen, brüchigen Fingernägeln und einer gestörten Wundheilung kommen.

Unterschiedliche Mineralien sind vor allem in Getreide, Innereien, Muskelfleisch, Nüssen und Hülsenfrüchten enthalten – eine vielseitige Ernährung sorgt für eine optimale Versorgung.

Weitere News-Beiträge

2008
15. Dezember 2008 Alle Jahre wieder - Allergien in der Weihnachtszeit ... → mehr

14. November 2008 Besuch beim Hautarzt kann die Lehrstelle sichern helfen ... → mehr

8. September 2008 Welche Pflege ist die richtige? ... → mehr

6. August 2008 Sonnenschutz und Hautpflege in den Urlaubsmonaten ... → mehr

3. Juli 2008 Tipps vom Hautarzt zum Umgang mit Sonnenlicht ... → mehr

3. Juni 2008 Empfindlich auf Sonnenlicht ... → mehr

2. Mai 2008 Allergisch auf Sonnenlicht ... → mehr

1. April 2008 Was tun bei Pollenallergie? ... → mehr

4. März 2008 Neue Behandlungsstrategien bei beruflich bedingten Hauterkrankungen ... → mehr

6. Februar 2008 Personen mit Neurodermitis für Studie gesucht ... → mehr

24. Januar 2008 Der Pollenflug hat begonnen ... → mehr

9. Januar 2008 Lippenpflege im Winter ... → mehr

Archiv
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen

letztes update dieser seite: 2015-01-15 | © 2015

 
Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2015 medical project design GmbH