Neurodermitistherapie.info
Neurodermitistherapie.info

Startseite : Sprechstunde

Sprechstunde zur Neurodermitistherapie bei Erwachsenen

Thema: Lippen (Neurodermitis?)
Autor:
Vivi
2017-08-10 15:34:06
Hallo,
ich leide seit September 2016 an ständig sehr trockenen, extrem schuppenden und brennenden Lippen, das ich schon auf der Straße angesprochen wurde, weil es so schlimm aussah.
Der erste Arzt bei dem ich war meinte es sei ein Ekzem was nicht der Fall war, da es mit der verschrieben Creme nicht weg ging.
Der zweite Arzt verschrieb mir eine Cortisoncreme, da er meinte es sei Neurodermitis (was ich davor aber noch nie hatte), davon ging es aber weg.

Problem ist nur das dieser Zustand nicht lange anhält (max. 1 Woche) vor allem durch Sonne, Kälte oder Benutzung eines Lipgloss/Lippenstift, manchmal auch durch die Zahnpasta oder vom Gesicht waschen mit PH-neutralen Produkten fängt das ganze wieder an.
Sämtliche Pflegeprodukte (aus der Apotheke auf Wasserbasis ohne schädliche Zusätze oder fette) um die Lippen wieder in den Griff zu bekommen scheitern und verschlimmern das ganze noch mehr was dann fließend ohne weißen Rand, sondern als roter Rand über die Lippen hinaus geht.
Auch lecke ich die Lippen nicht ab und habe bereits längere Zeit auch einfach gar nichts drauf getan, was den Istzustand bei bereits trockenen Lippen nicht verändert hat.

Ist das wirklich Neurodermitis? Gibt es noch was anderes was hilft außer Cortison?

Liebe Grüße
Autor:
Dr. Uwe Schwichtenberg
Dr. Uwe Schwichtenberg
Experte
Beiträge:492
2017-08-13 11:33:59
Sehr geehrte Fragestellerin

Die Neurodermitis auch "atopisches Ekzem" ist eine Form eines Ekzems und zwar eine genetisch verankerte Variante, die oft mit "Heuschnupfen" und "Asthma" vergesellschaftet ist. Beim Lippenekzem ist vor allem auch eine kontaktallergische Ursache auszuschließen. Hierfür benötigt man einen "Epicutantest", also einen Allergietest, der mit Pflastern, zumeist auf dem Rücken, durchgeführt wird und über mehrere Tage läuft. Das Allergenspektrum reicht von den Salbengrundlagen der verwendeten Pflegeprodukte bis zu den Duftstoffen in der Zahnpasta. Es gilt die Pflege zu optimieren. Da Wasser die Haut entfettet und damit ein Ekzem fördert, ist eine "Pflege auf Wasserbasis ohne Fette" nicht erstrebenswert. Nach dem o.g. Allergietest, weiß man, ob Einschränkungen bei der Auswahl der Pflege vorliegen und kann ein fundierte Empfehlung aussprechen.

Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

letztes update dieser seite: 2015-01-15 | © 2015

 
Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
2015 medical project design GmbH