Neurodermitistherapie.info
Neurodermitistherapie.info

Startseite : Sprechstunde

Sprechstunde zur Neurodermitistherapie im Kindesalter

Thema: Wangenekzeme
Autor:
Dalina
2016-07-28 20:30:12
Guten Tag

Unsere Tochter 5 Monate weist seit ca. 3 Monaten Wangenekzeme auf. Ich habe diese sehr konsequent gepflegt und mit Antidry Lotion eine lange Zeit stabil gehalten. Vor einer Woche haben sich die Wangenekzeme durch äussere Einflüsse (Impfung und sehr heisse Temperaturen) verschlechtert. Die Haut wirkte richtiggehend lediert. Mit Rücksprache unserer Kinderärztin habe ich lokal mit Alfacorton 2,5 behandelt. Die Ekzeme waren nach 5 Tagen verschwunden. Jedoch zeigten sich in den Ellenbeugen Rötungen. Diese waren für mich leichter behandelbar, da unsere Tochter die Creme beim drehen immer wieder vom Gesicht streicht. Nun einen Tag nach aprupten absetzen der Kortisonsalbe flammen die Wangenekzeme wieder auf. Die in den Ellenbeugen wirken eher rückläufig.
Wie soll ich vorgehen?
Wäre ein ausschleichen oder eine weitere 5 Tages Therapie angezeigt?
Was ist mit den gefürchteten Nebenwirkungen von Kortison?
Verschwinden die Wangenekzeme mit dem Älter werden des Kindes?
Ich bin selber Krankenschwester und sehr gewillt eine konsequente Hautpflege durchzuführen, momentan bin ich aber voller Sorge.
Ist es möglich die Neurodermitis im Griff zu haben auch im Säuglingsalter?
Muss man sich vor Narbenbildung fürchten bei den Wangenekzemen?

Freundliche Grüsse

Dalina
Autor:
Dr. Uwe Schwichtenberg
Dr. Uwe Schwichtenberg
Experte
Beiträge:298
2016-08-02 16:45:40
Sehr geehrte Fragestellerin

Es ist ein klassisches Problem, dass es zum Wiederaufflammen der Neurodermitis nach Absetzen einer Cortisoncreme kommt. Es spricht nichts dagegen, einen zweiten Durchgang mit der gleichen Creme anzuschließen und diesmal langsamer auszuschleichen. Anschließend sollten Sie Ihren guten Vorsatz umsetzen, den guten Hautzustand mittels konsequenter Hautpflege zu erhalten. Das dies nicht immer gleich vollständig und auf Dauer klappt ist klar und kein Anlass zur Sorge. Sie können die Neurodermitis auch bei Säuglingen unter Kontrolle halten. Richtige Narbenbildung kommt nur bei ganz massiven Befunden z.B. mit bakterieller oder viraler zusätzlicher Infektion vor. Nichtsdestotrotz gibt es bei lang andauernden Ekzemen Umbauprozesse in der Haut, die langfristig bleiben. Schon deshalb sollte man Ekzemherde nicht tolerieren, sondern aktiv behandeln.

Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

letztes update dieser seite: 2015-01-15 | © 2015

 
Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
2015 medical project design GmbH